Global Analyst Insights by Rene Buest

Platform-as-a-Service: Strategien, Technologien und Anbieter – Ein Kompendium für IT-Entscheider

By on November 24, 2014 in Cloud Computing @de

„Software is eating the world” – Mit diesem Satz umschrieb der Netscape-Erfinder und berühmte Venture Capitalist Marc Andreesen in einem Beitrag für das Wallstreet Journal 2011 einen heutzutage nur allzu offensichtlichen Trend – Software wird die Grundlage für die Transformation nahezu aller Branchen, Geschäftsmodelle und Kundenbeziehungen. Software ist mehr als nur Steuerungskomponente von Hardware, sondern elementarer Wertschöpfungsbestandteil einer Vielzahl an Diensten und Produkten geworden. Von der Smartphone-App bis zum Bordcomputer in Autos. Vom Musikstreaming bis zur intelligenten Gebäudesteuerung. Vom Tracking individueller Trainingsdaten bis zur automatisierten Überwachung von Energienetzen.

60 Jahre nach Beginn der Computer-Revolution, 40 Jahre nach Erfindung des Mikroprozessors und 20 Jahre nach dem Beginn des modernen Internets haben sich die Voraussetzungen für die Entwicklung, den Betrieb und vor allem die Verbreitung von Software grundlegend verändert.

Doch nicht nur Visionäre aus dem Silicon Valley haben den strukturellen Umbruch erkannt. Auch europäische Industriekonzerne, wie beispielsweise Bosch, investieren große Teile ihrer Forschungs- und Entwicklungsbudgets mittlerweile in eine neue Software-Generation. So gab Bosch CEO Volkmar Denner die Losung aus, dass bis 2020 alle von Bosch ausgelieferten Geräte internetfähig sein werden. Denn im Internet der Dinge definiert sich der Nutzen von Produkten nur noch teilweise über deren Design und Hardware-Spezifikation. Große Teile des Nutzens – bzw. Mehrwertes stiften die vernetzten Dienste rund um das Produkt. Und die sind software-basiert.

Die Auswirkungen dieser strukturellen Verschiebung zeichnen sich in der IT-Branche schon seit einigen Jahren deutlich ab. Große IT-Konzerne, wie IBM und HP, versuchen die Abhängigkeit vom Hardware-Business zu reduzieren und investieren intensiv im Software-Bereich.

Cloud-Pionier Salesforce zählt mit rund 4 Milliarden USD mittlerweile zu den Schwergewichten im Software-Geschäft. Startups, wie WhatsApp, erreicht mit seiner einfachen aber hochgradig nutzerfreundlichen mobilen App innerhalb von wenigen Jahren hunderte Millionen Nutzer weltweit.

Moderne Software kann heute disruptive Veränderungen hervorrufen. In Unternehmen und Märkten. In Politik und Gesellschaft. In Kultur wie im privaten Leben. Doch wie entstehen all die neuen Applikationen? Wer schreibt all die Millionen „Lines of Code“? Welches sind die neuen Plattformen, auf denen die abertausende Applikationen entwickelt und betrieben werden?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das vorliegende Kompendium. Speziell soll dargestellt werden, welche Rolle die sogenannten “Platform-as-a-Service”-Angebote für Entwickler und Unternehmen heute spielen. Denn, obwohl nach fast einer Dekade Cloud Computing die Begriffe IaaS und SaaS weitgehend bekannt sind und viele Unternehmen diese Cloud-Dienste nut- zen, so haben bislang nur wenig Unternehmen Erfahrungen mit “Platform-as-a-Service” gesammelt.

Zielsetzung ist es, IT-Entscheidern und Entwicklern einen Überblick zu den verschiedenen Spielarten und Einsatzmöglichkeiten von Platform-as-a-Service zu liefern. Denn diese sind vielfältig und reichen von der Kompositionierung von Businessprozessen (aPaaS) bis hin zur komplexen Integration verschiedener Cloud-Services (iPaaS).

Mit dem Kompendium möchten die Autoren und Initiator PIRONET NDH einen kleinen Beitrag zum besseren Verständnis der modernen Cloud-basierten Software-Entwicklungsprozesse und -Plattformen liefern. Das Kompendium soll all diejenigen Unternehmer, Manager und IT-Experten unterstützen, die in den kommenden Jahren über die Entwicklung und den Einsatz neuer Applikationen und software-gestützter Businessprozesse entscheiden müssen. Aus Perspektive der Autoren wird Platform-as-a-Service zu einer der tragenden Säulen für die Umsetzung der digitalen Transformation in den Unternehmen. Denn die Mehrheit der neuen digitalen Anwendungen wird auf PaaS-Plattformen entwickelt und betrieben werden.

Das Kompendium kann kostenlos unter „Platform-as-a-Service: Strategien, Technologien und Anbieter – Ein Kompendium für IT-Entscheider“ heruntergeladen werden.

This post is also available in: Englisch

About the Author

About the Author: Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn. .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

Comments are closed.

Top