Global Analyst Insights by Rene Buest

Amazon erweitert die Monitoring Funktionen für EBS Volumes

By on März 16, 2012 in News with 3 Comments

Die Amazon Web Services haben ihr Monitoring mit einer Funktion zum Überwachen von Elastic Block Store (EBS) Volumes erweitert. Das schreibt das Unternehmen in einem Blogbeitrag. Nutzer werden nun über inkonsistente EBS Volumes benachrichtigt.

Amazon erweitert die Monitoring Funktionen für EBS Volumes

Bereits im Januar hatte Amazon angekündigt, seinen Nutzern einen besseren Einblick in die Status ihrer Cloud Ressourcen über die AWS Management Konsole zu ermöglichen. Die erste Funktion gab einen Überblick darüber, was Amazon selbst in Zukunft machen wird und was Einfluss auf die Verfügbarkeit der Instanzen haben kann.

Als weitere Funktion wurde nun ein Statuscheck für EBS Volumes eingeführt. EBS Volumes ermöglichen die Nutzung eines Block Level Storage zusammen mit EC2 Instanzen. Über automatisierte Tests informieren die Statuschecks den Nutzer, wenn Inkonsistenzen in den Daten eines EBS Volumes auftreten sollten. Über die AWS Management Konsole erhält der Nutzer alle Statusinformationen geliefert und kann über die Auswahl eines bestimmten Volumes weitere Informationen bekommen.

Über eine API kann der Nutzer direkt reagieren, wenn der Statuscheck fehlschlagen sollte. Blockiert bspw. das I/O wird der Statuscheck für „IO Enabled“ einen Fehler ausgeben. Mit dem Aufruf von EnableVolumeIO kann ein Nutzer das Volumen dann wieder reaktivieren. Über ModifyVolumeAttribute und DescribeVolumeAttribute können Volumes darüber hinaus so konfiguriert werden, dass sie I/O automatisch wieder reaktivieren.

Tags: , ,

About the Author

About the Author: Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn. .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

There Are 3 Brilliant Comments

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Alexandre sagt:

    Das ist doch eine sehr gute Entwicklung. Mal sehen, wie das alles in der nächsten Zeit aussieht. Ich jedenfalls bin sehr gespannt.

Post a Comment

Top