Global Analyst Insights by Rene Buest

Amazon Spot Instanzen unterstützen nun Auto Scaling und CloudFormation

By on Juni 8, 2012 in News with 3 Comments

Die Amazon EC2 Spot Instances können nun auch zusammen mit dem Auto Scaling und der AWS CloudFormation genutzt werden. Das schreibt AWS auf seinem Unternehmensblog. Weiterhin stehen neue Code Beispiele bereit, mit denen gezeigt wird, wie die Amazon SNS genutzt werden können, um sich über Änderungen an den Spot Instance Preisen informieren zu lassen.

Amazon Spot Instances unterstützen nun Auto Scaling und CloudFormation

Auto Scaling mit Spot Instances

Anhand der Auto Scaling Funktion lässt sich jetzt auch die Anzahl der EC2 Spot Instances bei Bedarf automatisch skalieren. Mit Spot Instances bietet ein Kunde auf ungenutzte Amazon EC2 Kapazitäten. Dazu teilt man Amazon mit, welche EC2 Instanz man gerne haben möchte und was man bereit ist dafür zu bezahlen. Anhand von Angebot und Nachfrage wird ein Spot-Preis ermittelt.

AWS CloudFormation mit Spot Instances

EC2 Spot Instances lassen sich zudem nun auch über AWS CloudFormation Templates bereitstellen. Dazu stellt AWS entsprechend drei neue CloudFormation Templates zur Verfügung, um den Einstieg zu vereinfachen. Diese Templates beinhalten bspw. ein Template für die Verwaltung der asynchronen Verarbeitung mit Amazon SQS und Auto Scaling, ein Template für den Lasttest von Webseiten zusammen mit „Bees with Machine Guns“ und Auto Scaling sowie einem Template für das Grid Computing in Verbindung mit StarCluster.

Neue Code Beispiele für Amazon SNS

Mit einem neuen Code Beispiel werden zudem nun Möglichkeiten gezeigt, wie man Amazon SNS Benachrichtigungen erstellen und verwalten kann, wenn sich der Status von Amazon EC2 Spot Instanzen oder der Preis von Spot Instanzen in einer bestimmten Region ändert.

Tags: , , , , , , , ,

About the Author

About the Author: Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn. .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

There Are 3 Brilliant Comments

Trackback URL | Comments RSS Feed

Post a Comment

Top