Global Analyst Insights by Rene Buest

ByteAction wird IBM City-Cloud-Partner [Pressemitteilung]

By on April 3, 2012 in News with 2 Comments

IT-Leistungen aus der Private Cloud, die Unternehmen ähnlich wie Strom aus einer Steckdose beziehen: Neben großen Konzernen sollen nun auch gerade mittelständische Firmen von dieser Technologie profitieren. Mit dem Lösungsansatz, jede Region mit Rechenzentren zu bestücken, ist IBM im Rahmen ihrer City-Cloud-Initiative auf Full-Service-Anbieter ByteAction zugegangen und hat ihn zum offiziellen IBM City-Cloud-Partner zertifiziert. Clou des City-Cloud-Konzepts ist der bedarfsorientierte und lokal verfügbare IT-Service für den Mittelstand.

ByteAction als Geschäftspartner bietet diese Dienste in seinen Rechenzentren vor Ort an. Sie reichen von der Datenspeicherung vor Ort bis hin zum kompletten Anwendungsmanagement. Die IBM City-Cloud-Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, für jede Region in Deutschland eine oder mehrere City-Clouds aufzubauen, die ganz auf die IT-Bedürfnisse des Mittelstands ausgerichtet sind. Die Services reichen von Betrieb und Support über Hardware- und Softwareleistungen bis hin zu individueller Beratung und Konzeption. Eine lokale Datenspeicherung erfolgt rechtskonform nach deutschen Datenschutzrichtlinien. Basis der City-Cloud ist ein hochverfügbares Rechenzentrum auf IBM-Technologie, das vor Ort in der entsprechenden Stadt nach deutschen Sicherheitsstandards betrieben wird.

IT mit ByteAction bedarfsorientiert verwalten
ByteAction betreibt alle virtuellen und dedizierten Server in deutschen Rechenzentren. Daher passt das Unternehmen zum Konzept der IBM-Initiative, denn mittelständische Firmen können ihre IT an das lokale ByteAction-Rechenzentrum auslagern und dadurch die anfallenden Kosten für Hardware, Software und Services senken. Auf Basis dieses Private-Cloud-Ansatzes werden Rechnerkapazitäten, Datenspeicherungen und Anwendungen bedarfsorientiert bezogen und bezahlt. Zusätzlich gewährleistet ByteAction, dass die geschäftskritischen Daten der Firmen rechtssicher vor Ort gespeichert werden.

Daten souverän transferieren und speichern
Den Sicherheitsaspekt findet man auch in den Softwarelösungen von ByteAction wieder. BytStorMail und MAV2 beispielsweise ermöglichen Firmen ein professionelles E-Mail- bzw. Workflow-Management. Die Modullösungen ByteActionBill, ByteActionMail und ByteActionPay bieten einen umfangreichen Schutz beim Dokumentenversand per E-Mail. Ebenso sicher können nun auch die firmeninternen Daten des Mittelstands in die lokale ByteAction-City-Cloud transferiert werden.

Tags: , ,

About the Author

About the Author: Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn. .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

There Are 2 Brilliant Comments

Trackback URL | Comments RSS Feed

Post a Comment

Top