Kategorien
Events

Auf geht's zum CloudCamp Frankfurt 2013!

Am 29. Oktober 2013 findet im Rahmen der SNW Europe das CloudCamp Frankfurt 2013 statt. Dieses Jahr haben wir uns für das Leitthema „Cloud First! – Is cloud the new normal?“ entschieden und erwarten wie in 2012 wieder zahlreiche Teilnehmer. Neben ProfitBricks CMO Andreas Gauger wird ebenfalls CloudCamp Gründer und Citrix neuer Chief Cloud Advocate Reuven Cohen einen Vortrag halten.

Cloud First! – Is cloud the new normal?

Spricht man mit den Anbietern und verlässt sich auf die Zahlen der Marktforscher ist die Frage einfach zu beantworten – JA! Jedoch gilt es dies anhand von aussagekräftigen Use Cases und Fakten nachzuweisen. Weiterhin wird nicht nur der Status Quo diskutiert sondern ebenfalls kontroverse Themen angesprochen, die genau diesen derzeitigen Stand in Frage stellen und zeigen sollen, wohin wir uns in Zukunft bewegen müssen, um Cloud Computing und seine Einflüsse auf die Unternehmens-IT optimal abzubilden.

Hierzu können wir bereits einige attraktive Sprecher ankündigen.

Bestätigte Sprecher

  • Reuven Cohen, Chief Cloud Advocate Citrix, Co-Founder CloudCamp (@ruv)
  • Chris Boos, CEO arago AG (@boosc)
  • René Buest, Analyst New Age Disruption, Analyst GigaOM Research (@renebuest)
  • Mark Masterson, Troublemaker CSC Financial Services EMEA (@mastermark)
  • Hendrik Andreas Reese, TÜV Rheinland i-sec GmbH
  • Steffen Krause, Cloud & Database Evangelist Amazon Web Services (@sk_bln)
  • Andreas Gauger, ProfitBricks (@gaugi)
  • Thomas King, audriga (@thking)
  • Moderation: Roland Judas, Technical Evangelist arago AG (@rolandjudas)

Anmeldung und weitere Informationen

Die Anmeldung am CloudCamp Frankfurt 2013 ist wie immer kostenlos. Weiterhin erhält jeder Teilnehmer die Chance ebenfalls kostenlos an der „SNW Europe – Powering the Cloud“ teilzunehmen.

Die Registrierung für das CloudCamp Frankfurt erfolgt unter http://cloudcamp-frankfurt-2013.eventbrite.com. Die Anmeldung für die SNW Europe wird von uns anschließend ebenfalls in die Wege geleitet.

Fakten

  • CloudCamp Frankfurt 2013
    Im Rahmen der „SNW Europe – Powering the Cloud“
  • Wann: 29. Oktober 2013, Frankfurt
  • Uhrzeit: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Wo: Congress Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main
Kategorien
Events

CloudCamp Frankfurt 2013: Der Call for Papers ist eröffnet

Am 29. Oktober 2013 findet im Rahmen der SNW Europe das CloudCamp Frankfurt 2013 statt. Unter dem Leitthema „Cloud First! – Is cloud the new normal?“ erwarten wir wieder zahlreiche Teilnehmer. Nachdem wir bereits ein paar sehr attraktive Sprecher, u.a. den Mitbegründer des CloudCamp Reuven Cohen, gewinnen konnten, eröffnen wir nun auch unseren diesjährigen Call for Papers.

CfP: Bis zum 10. Oktober 2013

Wer einen Vortrag (Lightning Talk, 6 Minuten) zum Thema „Cloud First! – Is cloud the new normal?“ einreichen möchte, hat bis zum 10. Oktober 2013 die Gelegenheit. Dazu bitte das Formular, siehe unten, nutzen.

Voraussetzungen

  • Lightning Talk, 6 Minuten
  • Keine Werbung
  • Keine Produktpräsentation
  • Erfahrungen und Visionen
  • Sprache: Englisch

Bestätigte Sprecher

  • Reuven Cohen, Chief Cloud Advocate Citrix, Co-Founder CloudCamp (@ruv)
  • Chris Boos, CEO arago AG (@boosc)
  • René Buest, Analyst New Age Disruption, Analyst GigaOM Research (@renebuest)
  • Mark Masterson, Troublemaker CSC Financial Services EMEA (@mastermark)
  • Hendrik Andreas Reese, TÜV Rheinland i-sec GmbH
  • Moderation: Roland Judas, Technical Evangelist arago AG (@rolandjudas)

Weitere Informationen zum CloudCamp Frankfurt 2013 gibt es unter http://cloudcamp.org/Frankfurt und http://cloudcamp-frankfurt.de.

Wer nicht sprechen, aber als Teilnehmer dabei sein möchte kann sich kostenlos unter http://cloudcamp-frankfurt-2013.eventbrite.com anmelden. Hinweis: CloudCamp Teilnehmer können ebenfalls kostenlos an der SNW Europe teilnehmen.

„Cloud First! – Is cloud the new normal?“

Kategorien
Events

CloudCamp Frankfurt 2012 – Cloud, Rock und eine Premiere

Gestern fand das zweite CloudCamp Frankfurt statt. Nach dem ersten im Jahr 2009 und einem Ausflug nach Hamburg 2010, traf sich die Cloud Community erneut in der Bankenmetropole. 70 Teilnehmer und Referenten aus unterschiedlichen Branchen kamen in der Brotfabrik in Hausen zusammen, um Cloud Computing für den professionellen Einsatz zu diskutieren. Dabei waren die Grundlagen kein Thema mehr! Neben einer rockigen Atmosphäre gab es zudem eine Premiere.

CloudCamp Frankfurt 2012 - Cloud, Rock und eine Premiere

Der rockig, rauchige Charme der Brotfabrik gab jedem einzelnen Referenten das Gefühl ein Rockstar zu sein. Mit einer Gitarre in der Hand hätte der eine oder andere seinem Traum damit ein Stück näher kommen können. Jedoch hätte sich das Stagediving wahrscheinlich als schwierig herausgestellt.

Ein großer Dank geht an die Referenten und Sponsoren

Ein Dank geht an die neun Referenten um Forrester Analyst Dr. Stefan Ried, der mit seiner Key Note „The Future Of Multi-Tenancy And Collaborative Clouds“ das CloudCamp eröffnete. Ihm folgten mit Matthias Rechenburg (Wake up, Neo.), Chris Boos (Analyzing Big Data is Programming for the Cloud), Dr. Thomas Latz (Cloud-Strategie, wie Unternehmen sich hybrid der Cloud annähern), Sascha Dittmann (Big Data in der Cloud – NoSQL auf dem Vormarsch), Clemens Engler )Smarte ISVs auf dem Weg in die Cloud), Don Rekko (Hybrid Clouds: The Future of IaaS), Dominik Sommer (Rocket Science: Sourcing im Cloud-Zeitalter) und Immo Wehrenberg (SkIDentity: Sichere Cloud-Identitäten im Automobilnetz ENX) acht Lightning Talks, die mit ihren Inhalten einen bunten Themenmix lieferten.

Dr. Michael Pauly, von T-Systems, war auf Grund der guten Projektlage leider verhindert. Dennoch muss T-Systems als Gold Sponsor sowie IBM developerWorks und Eucalyptus Cloud, beides Silber Sponsoren, ein großer Dank ausgesprochen werden. Ohne die tatkräftige finanzielle Unterstützung wäre die Organisation des CloudCamp nicht möglich gewesen. VIELEN DANK!!!

Premiere beim CloudCamp Frankfurt

Während des 30 minütigen Un-Panels diskutierte und beantwortete die Sprecherriege bspw. wie sich Cloud Computing auf die IT-Abteilungen auswirken wird und das IT-Administratoren dadurch nicht überflüssig werden, sondern sich weiterentwickeln müssen.
Im Laufe des Panels kristallisierten sich dann drei Fragestellungen heraus, die später in drei Workshops weiter vertieft wurden. Angeführt von Stefan Ried nahm sich eine Gruppe den Themenkomplex „Cloud Compliance“ vor, also die Bereiche Recht, Datenschutz, Governance usw., eine zweite Gruppe, moderiert von Eucalyptus Director Don Rekko betrachtete den Bereich der „Cloud Transformation“, dabei ging es um die Frage, wie sich Cloud Computing als Ganzes auf das Unternehmen auswirkt. Eine weitere Gruppe diskutierte das Thema „Cloud Skills“ und die Frage, wie sich Mitarbeiter und Unternehmen auf den Wandel einstellen müssen und ihre Fertigkeiten anpassen sollten.

Dank Stefan Ried und Matt Rechenburg wurden die Workshops kurzerhand in den beschaulichen Hof der Brotfabrik verlegt, wo unter freiem Himmel zu angenehmen lauen Temperaturen weiter diskutiert wurde – eine Premiere auf einem CloudCamp.

Es darf weitergehen

Allein gemessen an dem Feedback war das CloudCamp Frankfurt ein Erfolg. Die lockere, unkomplizierte und vor allem agile Art eine Veranstaltung durchzuführen kam gut an und macht Lust und Freude, die Geschichte weiterzuschreiben. Es darf also davon auszugehen sein, das demnächst wieder ein CloudCamp in Frankfurt stattfinden wird.

Als Nächstes findet am 20. September aber erst einmal der „CloudOps Summit 2012 – Cloud Transition“ in Frankfurt statt, der den Gedanken des CloudCamps mit aufnehmen wird.

Kategorien
News

Auf geht's zum CloudCamp Frankfurt 2012

Ich befinde mich zusammen mit dem Roland Judas gerade in den letzten Vorbereitungen für das CloudCamp Frankfurt 2012 heute Abend in der Brotfabrik in Hausen.

Auf geht's zum CloudCamp Frankfurt 2012

Als Co-Organisator werde ich zudem als Moderator durch den Abend führen und freue mich schon viele Sprecher und ihre Vorträge anzukündigen und eine hoffentlich ergiebige Diskussion im Panel moderieren zu können. Neben Forrester Analyst und Key Note Sprecher Stefan Ried sind viele weiter bekannte Sprecher vor Ort. Darunter openQRM Projektmanager Matt Rechenburg, arago CEO Chris Boos, sowie Vertreter von Eucalyptus Cloud, IBM, T-Systems, Ernst & Young u.v.m.

Bedanken möchte ich mich bereits im Voraus bei unseren Sponsoren T-Systems (Gold), IBM developerWorks (Silber) sowie Eucalyptus Cloud (Silber), CloudUser.de (Medienpartner) und arago AG (Kooperationspartner). Ohne die genannten hätten wir dieses CloudCamp, alleine schon finanziell, nicht druchführen können. Auch Bedanken möchte ich mich bereits bei den Sprechern, denn ohne Vorträge gäbe es natürlich ebenfalls kein CloudCamp. 😉

Das CloudCamp Frankfurt 2012 beginnt heute um 17:00 Uhr in der Brotfabrik in Hausen. Weitere Infos gibt es unter http://cloudcamp.org/frankfurt.

Kategorien
News

Eucalyptus Cloud unterstützt das CloudCamp Frankfurt 2012 als Silver Sponsor

Nach T-Systems und IBM, hat das CloudCamp Frankfurt am 24. Mai 2012 mit Eucalyptus Systems seinen dritten Sponsor gefunden.

Eucalyptus Cloud unterstützt das CloudCamp Frankfurt 2012 als Silver Sponsor

Der Cloud Infrastruktur Software Anbieter Eucalyptus Systems wird die Veranstaltung mit einem Silver Sponsorship unterstützen und ebenfalls einen Lightning Talk präsentieren.

Amazon Web Services Clone auf Basis der Eucalyptus Cloud

Eucalyptus (Elastic Utility Computing Architecture for Linking Your Programs To Useful Systems) wurde als Forschungsprojekt am Computer Science Department an der University of California in Santa Barbara entwickelt und später in die Eucalyptus Systems Inc. überführt. Die Cloud Infrastruktur Software dient dem Aufbau von skalierbaren Cloud Computing Umgebungen oder Clustersystemen.

Eucalyptus orientiert sich dabei sehr stark an den grundlegenden Funktionen der Amazon Web Services (z.B. EC2, S3) und kann im Prinzip als AWS Clone für die eigene Cloud bezeichnet werden. Eucalyptus ist zu 100% kompatible mit den Schnittstellen zu Amazon EC2 und S3 (SOAP und REST) und unterstützt eine Vielzahl an Virtualisierungstechnologien, darunter Xen und KVM.

Erst kürzlich wurde Eucalyptus wieder stark in den Cloud Medien diskutiert, als das Unternehmen die exklusive Kooperation mit den Amazon Web Services bekannt gab.

Hintergrund der Kooperation ist die bessere Unterstützung der Eucalyptus Software für die Amazon Web Services, um die Datenmigration zwischen der Amazon Cloud und einer Private Cloud auf Basis von Eucalyptus zu optimieren. Dazu werden sich Entwickler aus beiden Unternehmen zukünftig intensiver austauschen und Amazon Eucalyptus mit weiteren Informationen versorgen, um die Kompatibilität mit den AWS APIs zu verbessern.

Informationen zum CloudCamp Frankfurt 2012

Das Leitthema des diesjährigen CloudCamp Frankfurt lautet “Cloud Computing zwischen Social Business, Mobile Enterprise und Big Data” und beschreibt einen der wichtigsten Trends für 2012.

Das CloudCamp findet am Donnerstag, 24.05.2012 in der Brotfabrik Hausen, Bachmannstr. 2-4, D-60488 Frankfurt am Main statt. Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Alle CloudCamp Interessierten sollten dem offiziellen Twitter Account @CloudCampFRA oder Fan auf Facebook werden bzw. den Twitter Accounts der Organisatoren @RolandJudas und @ReneBuest folgen, um über alle Neuigkeiten direkt informiert zu sein.

Die Anmeldung für das CloudCamp Frankfurt 2012 erfolgt über die Webseite http://cloudcamp.org/frankfurt bzw. über http://cloudcamp-frankfurt.eventbrite.com

Kategorien
News

IBM beteiligt sich als Silver Sponsor am CloudCamp Frankfurt 2012

Nachdem T-Systems mit einem Gold Sponsorship das CloudCamp Frankfurt 2012 finanziell tatkräftig unterstützt, konnten die Organisatoren mit IBM den zweiten Sponsor gewinnen.

IBM beteiligt sich als Silver Sponsor ebenfalls am CloudCamp Frankfurt 2012

IBM wird sich als Silver Sponsor an dem CloudCamp Frankfurt 2012 beteiligen und mit Clemens Engler ebenfalls einen Sprecher für einen Lightning Talk präsentieren.

IBM und die Cloud

IBM stellt sich mit seinen Cloud Lösungen IBM Smart Business Systems, IBM Smart Business Services, IBM LotusLive und vielen weiteren Lösungen sehr breit auf. Darüber hinaus hat IBM mit der „Smart Business Development and Test Cloud“ ein Public Cloud Angebot speziell für Entwickler im Portfolio, mit dem Sie im Mitbewerb zu den Amazon Web Services stehen. Erst kürzlich ist IBM der OpenStack Community beigetreten, was Spekulationen für eine IBM Cloud auf Basis von OpenStack aufkommen lässt.

Informationen zum CloudCamp Frankfurt 2012

Das Leitthema des diesjährigen CloudCamp Frankfurt lautet “Cloud Computing zwischen Social Business, Mobile Enterprise und Big Data” und beschreibt einen der wichtigsten Trends für 2012.

Das CloudCamp findet am Donnerstag, 24.05.2012 in der Brotfabrik Hausen, Bachmannstr. 2-4, D-60488 Frankfurt am Main statt. Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Alle CloudCamp Interessierten sollten dem offiziellen Twitter Account @CloudCampFRA oder Fan auf Facebook werden bzw. den Twitter Accounts der Organisatoren @RolandJudas und @ReneBuest folgen, um über alle Neuigkeiten direkt informiert zu sein.

Die Anmeldung für das CloudCamp Frankfurt 2012 erfolgt über die Webseite http://cloudcamp.org/frankfurt bzw. über http://cloudcamp-frankfurt.eventbrite.com

Kategorien
News

T-Systems wird Gold Sponsor des CloudCamp Frankfurt 2012 und unterstreicht damit erneut sein Engagement in der Cloud

Das CloudCamp Frankfurt 2012 freut sich über seinen ersten Sponsor. Die Deutsche Telekom Tochter T-Systems wird die Un-Konferenz mit einem nicht unerheblichen Betrag finanziell unterstützen und somit die Durchführung am 24. Mai 2012 absichern.

T-Systems wird Gold Sponsor des CloudCamp Frankfurt 2012 und unterstreicht damit erneut sein Engagement in der Cloud

Im Vergleich zu anderen kommerziellen Veranstaltungen verfolgt das CloudCamp keine finanziellen Interessen. Es geht einzig und allein darum, das Thema Cloud Computing voranzutreiben und die Community zu fördern. Weiterhin steht auch das Generieren von sogenannten „Leads“ (Kundenkontakte) nicht im Vordergrund. „Das hat T-Systems eindrucksvoll verstanden. Beim CloudCamp geht es mehr als nur um das Geld verdienen und wir freuen uns über die große Unterstützung, um das CloudCamp damit durchführen zu können.“, sagt Roland Judas einer der beiden Organisatoren des CloudCamp Frankfurt 2012. Das Gold Sponsorship ist die größte Beteiligung, mit der ein Unternehmen das CloudCamp Frankfurt unterstützen kann.

T-Systems ist in der Cloud breit aufgestellt

Das Engagement der Bonner am CloudCamp Frankfurt 2012 unterstreicht erneut, dass das Unternehmen die Bedeutung des Cloud Computing verstanden hat. Mit einem sehr umfangreichen Portfolio ist T-Systems im stetig wachsenden Cloud Markt breit aufgestellt. Neben Beratungsdienstleistungen bietet das Unternehmen zudem eine Virtual Private Cloud, Lösungen für die Kollaboration in der Cloud sowie Unternehmensanwendung on Demand und die Unterstützung von mobilen Cloud Lösungen.

Alle Informationen zum CloudCamp Frankfurt 2012

Das Leitthema des diesjährigen CloudCamp Frankfurt lautet “Cloud Computing zwischen Social Business, Mobile Enterprise und Big Data” und beschreibt einen der wichtigsten Trends für 2012.

Es haben sich bereits viele national und international bekannte und anerkannte Experten angekündigt. Darunter:

  • Dr. Stefan Ried, Principal Analyst, Forrester Inc.
  • Matthias Rechenburg, CEO, openQRM Enterprise
  • Dr. Michael Pauly, Consultant, T-Systems International GmbH
  • Chris Boos, CEO, arago AG
  • Patric Boscolo, Developer Evangelist, Microsoft
  • Sascha Dittmann, Developer & Solution Architect, Ernst & Young GmbH
  • Björn Böttcher, CEO, GoingCloud UG

Das CloudCamp findet am Donnerstag, 24.05.2012 in der Brotfabrik Hausen, Bachmannstr. 2-4, D-60488 Frankfurt am Main statt. Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Alle CloudCamp Interessierten sollten dem offiziellen Twitter Account @CloudCampFRA oder Fan auf Facebook werden bzw. den Twitter Accounts der Organisatoren @RolandJudas und @ReneBuest folgen, um über alle Neuigkeiten direkt informiert zu sein.

Die Anmeldung für das CloudCamp Frankfurt 2012 erfolgt über die Webseite http://cloudcamp.org/frankfurt bzw. über http://cloudcamp-frankfurt.eventbrite.com

Kategorien
Events

CloudCamp Frankfurt 2012: Die Registrierung ist eröffnet

Nach der Terminankündigung für das CloudCamp Frankfurt 2012, ist die offizielle Webseite nun online und die Registrierung eröffnet.

Termin vormerken! CloudCamp Frankfurt 2012

Das CloudCamp findet am Donnerstag, 24.05.2012 in der Brotfabrik Hausen, Bachmannstr. 2-4, D-60488 Frankfurt am Main statt. Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Leitthema und Sprecher

Das Leitthema des diesjährigen CloudCamp Frankfurt lautet „Cloud Computing zwischen Social Business, Mobile Enterprise und Big Data“, wozu sich bereits vier national und international bekannte Cloud Experten angekündigt haben, dazu gehören:

  • Dr. Stefan Ried, Principal Analyst, Forrester Inc.
  • Matthias Rechenburg, CEO, openQRM Enterprise
  • Dr. Michael Pauly, Consultant, T-Systems International GmbH
  • Chris Boos, CEO, arago AG

Der Call for Papers ist derzeit noch offen. Wer Interesse an einem 5 – 6 Minuten Lightning Talk hat, kann seinen Vorschlag in dieses Google Docs Dokument eintragen.

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen gibt es über die folgenden Kanäle:

Webseite und Registrierung

Die Anmeldung für das CloudCamp Frankfurt 2012 erfolgt über die Webseite http://cloudcamp.org/frankfurt bzw. über http://cloudcamp-frankfurt.eventbrite.com

Kategorien
Events

Termin vormerken: CloudCamp Frankfurt 2012!

Es ist wieder so weit! 2012 wird erneut ein CloudCamp in Frankfurt stattfinden. Alle Interessierten sollten sich daher den 24. Mai in ihrem Terminkalender markieren.

Termin vormerken! CloudCamp Frankfurt 2012

Unterstützt von CloudUser | Ξxpert und organisiert von Roland Judas (arago AG) und René Büst (CloudUser | Ξxpert), werden wieder zahlreiche nationale und internationale Cloud Computing Evangelisten und Experten sich in Frankfurt einfinden, um aktuelle Fakten und zukünftige Trends zu präsentieren und diese diskutieren.

Mit Stefan Ried, Principal Analyst von Forrester Research, hat sich bereits ein internationaler Cloud Analyst und Experte angekündigt.

Die Registrierung ist noch nicht eröffnet. Daher sollten alle CloudCamp Interessierten dem offiziellen Twitter Account @CloudCampFRA bzw. den Twitter Accounts der Organisatoren @RolandJudas und @ReneBuest folgen, um über alle Neuigkeiten direkt informiert zu sein.

Kategorien
Services @de

"No Cloud without automation!" – Die Cloud vom CloudPilot steuern lassen

Der Satz, „No Cloud without automation!“ stammt nicht von mir, sondern wurde von Chris Boos, CEO der arago AG 2010 auf dem CloudCamp in Hamburg geprägt. Und auch wenn diese Aussage mehr als nachvollziehbar und einleuchtend ist, kann ich auf der Stelle mehrere Anbieter nennen, die zwar Cloud auf ihren Angeboten stehen haben, aber nicht mehr als gewöhnliche Standard Webhoster sind.

Das Chris Boos oder vielmehr die arago AG nach dem Motto „No Cloud without automation!“ leben und dessen Philosophie verinnerlicht haben, zeigen einmal mehr die Lösungen, die das Unternehmen im Portfolio hat. So steht bspw. mit dem AutoPilot bei der arago AG alles im Zeichen der Automatisierung.

Der arago Autopilot

Beim arago Autopilot handelt es sich um eine wissensbasierte Architektur, die in der Lage ist, automatisiert Incidents und Changes im IT-Betrieb nach Ursachen zu analysieren und anschließend aktiv geeignete Lösungsstrategien zu entwickeln und diese ebenfalls umzusetzen. Was IT-Administratoren und IT-Experten an dieser Stelle wahrscheinlich sehr ungerne lesen werden: Der AutoPilot kann alle ihre Aufgaben automatisiert durchführen. Dabei greift er auf einen Wissenspool zurück, der vergleichbar wie ein WiKi von entsprechenden Experten gepflegt wird. Das dort abgelegte Wissen wir genutzt und ständig zu neuen Skripten zusammengefasst.

Somit wird das Wissen der IT-Experten in einfache, modulare und wiederverwendbaren Knowledge Items (KI) erfasst und mit einem Modell der Unternehmens-IT verknüpft. So kann bspw. die Störung eines Exchange Servers, eine administrative Tätigkeit, für einen bestimmten Knoten innerhalb des Modells anhand der KIs automatisiert durch den AutoPilot durchgeführt werden. Er startet, überwacht und passt mögliche Änderungen während der Analyse an und erstellt Befehle, um das Problem zu lösen. Weiterhin sorgt er für die Dokumentation seiner Tätigkeiten. Kann eine Störung nicht automatisch behoben werden, sorgt das System dafür, dass alle Informationen und Analyse-Ergebnisse menschenlesbar in ein Ticket-System übertragen werden und der Administrator wird informiert.

Der arago CloudPilot

Beim arago CloudPilot handelt es sich um eine spezielle From des AutoPilot. Er konzentriert sich auf zwei Aufgaben:

  1. Management von Abhängigkeiten zwischen mehreren Cloud-Plattformen
  2. Management der Nutzung verschiedener Provider für eine Cloud-Plattform

Beide Punkte werden dadurch sichergestellt, dass zusätzlich zum AutoPilot ebenfalls fertige Knowledge Items ausgeliefert werden, die auf bereits bekannte Cloud-Infrastrukturen abgestimmt sind. Diese können entweder direkt eingesetzt oder vorher auf die eigene Umgebung angepasst werden. Der CloudPilot arbeitet wie ein menschlicher Administrator und integriert sich so in eine bestehende IT-Landschaft.

Dazu greift er auf einen Wissenspool zurück, in dem das gesamte Betriebswissen aller IT-Experten, wie bereits vom Autopilot bekannt, abgelegt ist. Natürlich ist der CloudPilot nur so gut wie die IT-Experten, die die Wissenbasis mit Informationen versorgen.

Stimmt der Kunde zu, wird der Wissensppol zwischen allen weiteren Kunden ausgetauscht, um damit einen höheren Wissenstand des CloudPilot zu garantieren und damit den Grad der Automation ständig zu optimieren. Der CloudPilot soll dazu beitragen, dass Wissen langfristig innerhalb eines Unternehmens zu erhalten und zu konservieren.

Zudem wird anhand des modellbasierten Ansatzes eine konsistente Integration in systemunterstützende DBs, wie Asset-Management oder CMDB/CMS sichergestellt. Darüber hinaus basiert der CloudPilot auf der Wissensgraphen-Automatisierung (Knowledgegraph Automation) und kann mittels Integration des IT-Modells in das sogenannte MARS-Modell alle Zusammenhänge und Abhängigkeiten innerhalb der IT-Infrastruktur verstehen.

Der CloudPilot ist in der Lage ca. 80% aller Vorfälle, Störungen und Probleme innerhalb des System- und Anwendungsbetriebs ohne manuellen Eingriff zu beheben. Er trifft daher Entscheidungen, wie sie ein menschlicher Administrator ebenfalls treffen würde.