Global Analyst Insights by Rene Buest

White Paper: „Cloud Computing im Mittelstand – Was wirklich zählt“

By on August 11, 2014 in Cloud Computing @de

Cloud Computing. Kein anderer Begriff hat die IT-Branche in den vergangenen Jahrzehnten so bewegt wie der dynamische und flexible Zugriff auf IT-Ressourcen. Was vor ein paar Jahren noch als alter Wein in neuen Schläuchen oder als Marketing-Hype betrachtet wurde, trifft nun auch in mehreren Wellen den deutschen Mittelstand. Getragen von der digitalen Transformation sorgt Cloud Computing für die Optimierung der Kapitalbasis, indem sich ausgewählte IT-Kosten von einem Investitions- hin zu einem Betriebskostenmodell verlagern. Hierdurch lassen sich sämtliche IT-Dienstleistungen einfach und ökonomisch an die individuellen betriebswirtschaftlichen Anforderungen anpassen.

Der Zugriff auf diese skalierbaren IT-Services war anfangs nur von Public Cloud Anbietern und deren Firmensitz und Rechenzentren an US-amerikanischen Standorten möglich. Zwar wurden die lokalen Geschäftsbeziehungen mit Europa in der Zwischenzeit weiter ausgebaut, jedoch ermöglichen diese Anbieter weiterhin keinen Speicherort der Daten als auch keinen Vertrag nach deutschem Recht. Die Fokussierung der Anbieter auf einen globalen Standard macht es für den deutschen Mittelstand zudem immens schwierig, Services zu identifizieren, die den individuellen Anforderungen entsprechen. Ungeachtet dessen können auch mittelständische Unternehmen an der Nutzung von Cloud Services partizipieren. Für die Dynamisierung von IT-Umgebungen bei gleichzeitiger Konzentration auf die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen, haben lokale Managed Services-Anbieter attraktive Cloud-Portfolios etabliert. Die Lokalität der Datenspeicherung als auch Verträge nach deutschem Recht werden ebenfalls berücksichtigt. Damit sind alle Grundvoraussetzungen für die Verbesserung der Agilität und der Transformation hin zu einer ganzheitlichen digitalen Organisation geschaffen.

Das White Paper „Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt“ beschreibt, welche Anforderungen mittelständische Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung an IT-Services und deren Anbieter haben. Es zeigt auf, wie CIOs und IT-Entscheider von Managed-Service-Konzepten lokaler Cloud-Anbieter profitieren können und illustriert dies anhand von drei typischen und weitverbreiteten Anwendungsszenarien.

Das White Paper „Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt“ steht unter http://www.dts.de/fileadmin/downloads/DTS_Systeme/Datenblaetter/Crisp.DTS-SECaaS.07082014_final.pdf zum Download bereit.

About the Author

About the Author: Rene Buest is Gartner Analyst covering Infrastructure Services & Digital Operations. Prior to that he was Director of Technology Research at Arago, Senior Analyst and Cloud Practice Lead at Crisp Research, Principal Analyst at New Age Disruption and member of the worldwide Gigaom Research Analyst Network. Rene is considered as top cloud computing analyst in Germany and one of the worldwide top analysts in this area. In addition, he is one of the world’s top cloud computing influencers and belongs to the top 100 cloud computing experts on Twitter and Google+. Since the mid-90s he is focused on the strategic use of information technology in businesses and the IT impact on our society as well as disruptive technologies. Rene Buest is the author of numerous professional technology articles. He regularly writes for well-known IT publications like Computerwoche, CIO Magazin, LANline as well as Silicon.de and is cited in German and international media – including New York Times, Forbes Magazin, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftswoche, Computerwoche, CIO, Manager Magazin and Harvard Business Manager. Furthermore Rene Buest is speaker and participant of experts rounds. He is founder of CloudUser.de and writes about cloud computing, IT infrastructure, technologies, management and strategies. He holds a diploma in computer engineering from the Hochschule Bremen (Dipl.-Informatiker (FH)) as well as a M.Sc. in IT-Management and Information Systems from the FHDW Paderborn. .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

Comments are closed.

Top